Der Blog über Fuerteventura

 

Ist Fuerteventura für Familienurlaub geeignet?

25.07.2013 - Kategorie: Verschiedenes

„Ist denn Fuerteventura für Familien geeignet?” - das werden wir immer wieder von Urlaubern am Telefon und per E-Mail gefragt. Aus eigener Erfahrung erwidern wir ein „ja” und erklären dann aber ein paar wichtige Punkte.

Flugzeit:

Mit 4 Stunden Flugzeit liegt Fuerteventura noch im Bereich des „machbaren” wenn man mit kleinen Kindern unterwegs ist. Das spricht also für Fuerteventura. 

Unterkünfte:

Hier unterscheidet sich Fuerteventura nicht von anderen Urlaubsinseln. Das Angebot für Familien ist groß!

Strände / Baden:

Kaum eine Insel im Flugradius von 4 Stunden bietet so viele schöne Strände wie Fuerteventura. Und schön heißt hier nicht nur optisch schön sondern weitläufig (nicht überlaufen), flach abfallend in das Wasser und vor allem sehr sauber. Der Sand ist in allen bekannten Urlaubsorten feinsandig und hell. Schwarze Strände gibt es ebenso, aber eher an Stränden von kleineren Orten.

Das Wasser ist ebenso traumhaft und sauber, also richtig gut zum Baden geeignet. Die Wassertemperatur im August liegt bei ca. 22 Grad, also nichts für „Warmbader”. ;-)

Wer den Wind nicht ganz so gerne hat, und auch keinen Schirm mieten möchte, der sollte an eine Strandmuschel denken. Strandmuscheln sieht man sehr häufig und dürfen definitiv aufgebaut werden. Im Gegensatz zu anderen Urlaubsaorten auf der Welt ist auf Fuerteventura der Strand nicht komplett mit Liegen „vollgebaut”.

Weitere Infos zu allen Stränden finden Sie hier!

Wichtig:

Obige Beschreibungen gelten für die klassischen Urlaubsortstrände wie z.B. die Costa Calma, Morro Jable/Jandía, Caleta de fuste, Corralejo, Lagune von El Cotillo usw. Es gibt aber auch Strände die zwar zum Verweilen einladen aber an denen Baden LEBENSGEFÄHRLICH ist!!! Bitte meiden Sie die Strände an der Westküste mit Kindern. Lebensgefährliche Unterströmungen machen das Baden mit Kindern dort zur tückischen Falle!

Aktivitäten / Ausflüge für Familien mit Kindern:

Für Aktivitäten und Ausflüge für Familien sind ausreichend Möglichkeiten vorhanden. Vielleicht nicht in der Dichte wie man sie z.B. an der italienischen Adria vorfindet, wo es nahezu in jedem Urlaubsort schon einen Wasserpark gibt.

Hier einige Ideen für Familienausflüge und Aktivitäten:

  • Besuch des Oasis Park in La Lajita
  • Besuch des Baku Wasserpark in Corralejo
  • Ausflug zu den Dünen-Stränden bei Corralejo (Wüstenabenteuer für die Kleinen)
  • Offroadfahrt nach Cofete mit dem Jeep
  • Ausflug zur Insel Lobos (Erkunden einer unbewohnte Insel)
  • Surfkurs für Familien
  • Tauchen
  • und gaaanz viel Sandspielen für die kleinsten

Kinderfreundliche Spanier:

Die meisten Spanier sind sehr kinderfreundlich und man fühlt sich als Familie herzlich Willkommen. Ein weiterer Vorteil der für Fuerteventura spricht.

Nachteil:

Wenn man überhaupt einen Nachteil aufführen kann ist es der manchmal starke Wind der auf Fuerteventura bläst. Manchmal ist es tagelang nahezu windstill aber es kann auch einmal mehrere Tage ordentlich stürmisch sein. Für kleinere Kinder bietet sich hier ein Stirnband für die Ohren an. Am Strand ist es bei starkem Wind dann meist eher ungemütlich, also am Besten vorher unter z.B. windfinder.com die Windstärken prüfen und dementsprechend den Urlaubstag planen.

Fazit:

Fuerteventura ist für Familien mit Kindern auf jeden Fall eine Reise Wert. Hier finden Sie auch einen Beitrag „kinderfreundlicher Familienurlaub auf Fuerteventura” welcher dies bestätigt.