Fuerteventura von A bis Z

Geschichte von Fuerteventura

Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel der Kanaren und liegt im Atlantischen Ozean, rund 120 Kilometer westlich der marokkanischen Küste.

Bis zum heutigen Tag ist nicht genau geklärt, wer die ersten Siedler auf Fuerteventura waren.

Der chronologische Ablauf zur Geschichte von Fuerteventura:

Vor 10. Mio Jahren
Vulkanische Aktivitäten heben die Kanaren aus dem Meer

3000 bis 500 v. Chr.
Erste Seefahrer besuchen die Insel

1. Jh. n. Chr.
Die Kanaren werden bei Plinius der Ältere schriftlich erwähnt. Die geographischen Daten werden notiert.

6. bis 9. Jh.
Die Berber versuchen, die Insel zu erobern.

1312
Der italienische Seefahrer Lancelotto Malocello benennt die östliche kanarische Insel nach seinem Vornamen, Lanzarote. Für die Nachbarinsel wird der Name "Laforte Ventura" (Fuerteventura) gewählt.

1402
Jean de Bethencourt besetzt Lanzarote und erhält vom spanischen König die Kanaren zugesprochen. Danach ging sie für 400 Jahre in den Besitz des Clans Herrera.

17./18. Jh.
Wegen geringen Ernteerträgen, Hunger und Krankheiten verlassen die meisten Familien Fuerteventura.

1708
Eine Militärherrschaft mit Sitz in La Oliva wurde gegründet.

1740
Die Bürger von Tuineje schlagen Englische Piraten in die Fluch (Schlacht von Tamacite).

1834
Antigua wird neue Hauptstadt.

1836
Verwaltungssitz wurde nach Puerto del Rosario verlegt und die Feudalherrschaft wurde abgeschafft.

1852
Aufschwung in Fuerteventura u. a. durch Export von Farbstoff, Soda und Kalk. Tomaten wurden verstärkt angebaut.
Kanarische Inseln wird zur Freihandelszone erklärt.

1859
Die Militärherrschaft wird aufgelöst und Puerto del Rosario wird Hauptstadt.

1912
Der Insel wird eine Selbstverwaltung zugestanden.

1927
Fuerteventur wird Teil der neuen Provinz Gran Canaria

1941
Der deutsche Militäringenieur Gustav Winter besitzt die Halbinsel Jandía und riegelt sich von der Aussenwelt ab.

1966
Der Fremdenverkehr setzt ein. Das erste Urlaubshotel in Jandía wird von einem deutschen Unternehmen gebaut.

1986
Spanien tritt der Europäischen Gemeinschaft bei.

1992
Die Kanarischen Inseln werden in die Europäische Union integriert.

2000
Die Zahl der Touristen auf Fuerteventura steigt auf über 600.000.
90 % davon kommen aus Deutschland.

2011
Fuerteventura registriert weiter steigende Besucherzahlen.