Fuerteventura Urlaub individual - Alle Infos hier bei uns

Eine Fahrt zur Siedlung La Atalayita
(Ein Artikel von Elke und Jürgen Stosnach)

ALT: Siedlung La Atalayita auf Fuerteventura

Beim Dorf La Atalayita handelt es sich um eine archäologische Fundstätte, deren ursprüngliche Besiedlung auf die Zeit der Ureinwohner der Insel Fuerteventura, der Mahos, zurückgeht. Die Fundstätte zeigt vielgestaltige Bauten unterschiedlichen Typs, (weitere Informationen vor Ort).


Wir fahren, egal von wo kommend, auf der FV2 und biegen dann auf die FV420 Richtung Pozo Negro ab. Nach relativ kurzer Zeit sehen wir dann das Hinweissschild auf die Siedlung La Atalayita auf der rechten Strassenseite. Pozo Negro ist ca. 27 km vom Flughafen von Fuerteventura entfernt.   

Die Öffnungszeiten sind dienstags bis freitags und sonntags von 9.30 bis 17.30 Uhr.

Die Siedlung ist zwar jeden Tag zu begehen, aber der Informationsraum ist nur während der Öffnungszeiten zu besichtigen. Hier erhält man wichtige Informationen über die Siedlung und eine Erklärung für den Rundgang in Deutsch. In dem Informationsblatt sind die einzelnen Siedlungspunkte beschrieben.

Es ist erstaunlich, dass die hier zu sehende Bautechnik auch noch bei den, dem Verfall preisgegebenen, alten Häusern wiederzufinden ist. (wenn man denn auch mal eine Ruine unter diesem Blickwinkel betrachten will).

Siedlung La Atalayita auf Fuerteventura

Auf keinen Fall sollte man es versäumen, den Berg La Atalayita zu besteigen. Er fällt tatsächlich unter den Schwierigkeitsgrad mittel. Der sich vom Gipfel bietende Ausblick ist die Mühe des Aufstiegs wert.

La Atalayita auf Fuerteventura 

La Atalayita auf Fuerteventura

Elke und Jürgen Stosnach

Autor und Urheber:

Wir danken den Autoren Elke und Jürgen Stosnach für ihren interessanten Artikel. Die Bilder wurden auch von Elke und Jürgen Stosnach zur Verfügung gestellt.